Projektablauf

Phase 1

Verbesserung des Klassenklimas und der Teamfähigkeit

4. Klasse

Um eine gruppendynamische Basis zu schaffen, startet das Projekt in der 4. Klasse an mindestens 5 Projekttagen mit dem Ziel der „Verbesserung des Klassenklimas und der Teamfähigkeit“. In gemeinsamen Interaktionen und Kooperationsübungen reflektieren die Kinder gemeinsame Erlebnisse und entwickeln aus ihren Bedürfnissen neue Visionen und Wünsche für das Zusammenleben in der Gruppe. Sie erfahren individuelle und kollektive Ressourcen und Herausforderungen und trainieren, in Teams zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen, Kritik anzunehmen, Kompromisse einzugehen sowie sich gegenseitig zu unterstützen.

projektablauf_step

5. Klasse

Die Phase 2 zur „Etablierung einer Kultur der Wertschätzung“ umfasst 9 Projekttage. Sie beginnt in der 5. Klasse mit einer fünftägigen Projektwoche zum Thema Respekt, in der sich die Kinder mit von ihnen selbst als relevant erachteten sozialen und ökologischen Themen auseinandersetzen. Ermöglicht wird das über einen erfahrungsbasierten Zugang mit Mitteln der Sport und Erlebnispädagogik sowie multimediale und gestalterische Methoden. Durch gegenseitige Achtsamkeit wird eine gemeinsame Lernbasis geschaffen, Wertschätzung kultiviert und die Teilnehmenden für ihre Stärken sensibilisiert. Sie erforschen und erproben aktiv, was für sie oder ihre Mitmenschen Respekt bedeutet, lernen, ihre Meinung zu artikulieren, Gefühle zu reflektieren und Empathie zu entwickeln. Sie erleben die Relevanz von Kooperation, Zusammenhalt und Kommunikation für ein respektvolles Miteinander in der Gruppe und setzen sich persönliche Ziele, die sie im Alltag umsetzen wollen. Auf einer Demonstration tragen sie ihre Überzeugungen lautstark an die Öffentlichkeit und animieren Menschen in der Stadt zur Unterstützung ihrer Kampagne. Auf weiteren Projekttagen werden in Phase 2 Eltern zur Präsentation des Films der Projektwoche in die Klasse eingeladen, die persönlichen Vorsätze und Wünsche reflektiert und die Projektwoche bedarfsorientiert nachbereitet.

Phase 2

Etablierung einer Kultur der Wertschätzung

projektablauf_step_reverse

Phase 3

Förderung von Engagement und Eigeninitiative

6. Klasse

Die Aktivitäten in Phase 3 zur „Förderung von Engagement und Eigeninitiative“ umfassen bis zu 6 Projekttage. Diese werden im Verlauf der 6. Klasse aufgenommen und inhaltlich immer stärker von den Teilnehmenden selbst bestimmt. Ob in Workshops, Exkursionen oder bei der Planung und Durchführung von Engagement-Aktionen beschäftigen sie sich mit den Themen, die ihnen am wichtigsten sind, und vernetzen sich bei der „RespektDisko“ mit weiteren Projektgruppen aus Parallelklassen oder von anderen Schulen.

projektablauf_step

Alumniphase

Nach Abschluss der Grundschulzeit beginnt mit der 4. Phase die Alumniphase. Ehemalige Schüler*innen von verschiedenen Oberschulen werden zu offenen Vernetzungstreffen eingeladen, übernehmen Verantwortung für deren Ausgestaltung und agieren als Vorbilder für jüngere Teilnehmende, die sich noch in den Phasen 1 -3 befinden. Die Angebote bieten Jugendlichen die Möglichkeit, in Kontakt zu bleiben, sich selbstmotiviert zu engagieren und bei der Initiierung und Umsetzung eigener Vorhaben von der RespektAkademie beraten und zu unterstützen zu lassen.

Phase 4

Vernetzungstreffen und Umsetzung eigener Vorhaben