Wirkung

Die RespektAkademie ist aus dem Vorgängerprojekt "Ausbildung zum RespektFreund" im Rahmen des GSJ-Angebots BEIspielhaft hervorgegangen. Seit 2019 entwickeln wir mit Hilfe der SKala-Initiative das Programm der RespektAkademie kontinuierlich weiter. SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO. Unterstützt werden ausschließlich Organisationen, die gegenüber PHINEO eine große soziale Wirkung nachgewiesen haben.

Seit 2020 und noch bis Ende 2021 wird das Programm der RespektAkademie von der Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH extern evaluiert. Bisherige Zwischenergebnisse belegen, dass die RespektAkademie ihre gesetzten Ziele erreicht:

Kinder & Klassen:

Verbesserung des Klassenklimas und der Teamfähigkeit; Etablierung einer Kultur der Wertschätzung; Förderung von Engagement und Eigeninitiative sowie Erwerb von Kenntnissen über Engagement- und Partizipationsformate

Schulleitungen, Pädagog*innen & Eltern:

Durch bedarfsorientiert gestaltete und unterrichtsergänzende Lernprozesse nachhaltige Unterstützung im Bildungs- und Erziehungsauftrag sowie in der Schulentwicklung

Trainer*innen und Alumni:

Sammlung und Erweiterung von Erfahrungen in der außerschulischen Bildungsarbeit, Unterstützung und Förderung von Engagement und Eigeninitiative

 

 

Zum Vorgängerprojekt „Ausbildung zum RespektFreund“ haben wir im Jahr 2018 eine umfangreiche Selbstevaluation veröffentlicht (https://bit.ly/2Qt2njm).